ÜBERLEBENSTRAINING

 AUSZUG AUS

HOTEL  "MAMA"

 

DIE GROßE LEIDENSCHAFT

"KOCHEN"

 

DAS BISSCHEN HAUSHALT

 

KAUFEN UND ODER MIETEN

DER MAKLER

Ein guter Makler hat nichts anderes im Sinn, als das Objekt zu verherrlichen.

Die einmalige Gelegenheit,

die Einzigartigkeit der Lage,

laut und pausenlos:

die Küche, das Badezimmer, das Wohnzimmer mit Kamin,

die Schlafzimmer und vor allen Dingen den BODENBELAG zu loben.

 

Er ist bis zum letzten Atemzug und Scheck  für Sie und NUR für Sie tätig.

 

NICHT ALLE SIND SO          -aber einige habe ich so erlebt-

 

 

Achtung:

Ob Sie kaufen oder mieten, geben Sie den Makler keine 2000,-€ Reservierungsgebühren.

Bis zum Vertragsabschluß kann noch viel passieren.

Diese Summe wird evtl. nur beim Vertragsabschluß vom Kaufpreis abgezogen.- NACHFRAGEN-

 (selber erlebt in Kiel,ich habe es nicht gemacht.)

 

 

Mieten

Es gibt in gut sortierten Schreibwarenabteilungen vorgefertigte Mietverträge.

Dabei gehen Sie kein Risiko ein.

 

Den Energieausweis zeigen lassen.

Achten Sie auf die Nebenkosten, Versicherung und Abgaben.

Wo kann ich mein Rad,Kinderwagen hinstellen?

Gibt es einen Bodenraum oder Keller zur Wohnung?

Wie ist es mit der häuslichen Gemeinschaft?

 

Wenn man in den heutigen Zeiten darauf überhaupt noch achten kann!!!

Denn es werden ja mehr Wohnungen im höhren Segment gebaut.

 

Wir brauchen  BEZAHLBAREN WOHNRAUM in der Stadt.

Für die Kinder in der Ausbildung und in den Universitäten.

 

Denn Kinder sind unsere Zukunft. (Zitat Herzog)

 

Die Rentner und Familien mit Kindern sollten sich Wohnraum auch noch leisten können.

Wenn ich zu den GUT- VERDIENER gehöre, kann ich einmal im Jahr umziehen,

so groß ist das Angebot, was soll das?

Es werden auch sehr viele Büroflächen gebaut, brauchen wir so viele?

Von den Leerständen braucht man oder ich gar nicht erst reden!!!

Da sind doch unsere Stadtplaner gefragt.

 

 

DER HAUSKAUF

Den Energieausweis zeigen lassen.

Alter- vom Haus, Heizungsanlage, Wasser und Strom.

Was für eine Dacheindeckung? Am besten auf den Boden gehen.

Ist ein Renovierungsstau vorhanden.- Objektiv bleiben!!!

Klärgrube vorhanden, dann für wieviele Personen ausgelegt?

Stehen Baumaßnahmen von der Stadt oder Dorf an?

Wie ist das Gebiet ausgewiesen:

Mischgebiet, reines Wohngebiet.

m² Preis für das Grundstück

m² Preis für umbauten Wohnraum

Hinterlandbebauung möglich?

 

Sie wollen das Haus vermieten:

m² Preis für die Vermietung in der Gegend?

Wie ist die Nachfrage nach Wohnungen oder Geschäftsräumen?

 

Sie wollen Ferienwohnung anbieten:

Sind Ferienwohnungen in den Gebiet erlaubt?

Dann:

Wie ist die Nachfrage?

Preise pro Tag für die Wohnung?

 

Kurzinfo zum Landkauf

 

Hier gibt es aktuelle Preise, unterschiedlich auch nach Bundesland.

 

Bei Acker-, und Grünland auf die Bodenpunkte achten.

Bei zusammenhängende Flächen, ab 75ha haben Sie eine Eigenjagd.

Nicht zu unterschätzen sind die Abgaben, verschieden je nach Bundesland,

bei der  Alterskasse und der Berufsgenossenschaft.

 

Bei den Waldkauf geht es nach den geschätzen Baumbestand.

Zum Wald sei noch gesagt: das ist eine langfristige Verantwortung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Versicherung

Die Versicherung gehört zu den tiefsten Mysterien des modernen Lebens.

Es fängt harmlos an: der Vertreter kommt ins Haus, Kaffee- Selter.

Es wird ein RUNDUMPAKET unterschrieben.

Jetzt denkst Du--- alles in Ordnung---.

Es kommt der Tag X.          UNFALL,  EINBRUCH, FEUER, HUNDE,  KINDER.

Die Polizei und die Versicherungsgesellschaft nehmnen den Tatbestand auf.

Die Versicherung errechnet das Du nur 15% des erlittenen Schadens bekommst,

weil es ein Donnerstag war.

Quelle: Kishon

Ich habe eine gute Versicherung die ALLIANZ

 

 

 

 

DER EINKAUF

 

Das befüllen unseres Kühlschranks ist die letzte existenzielle Erfahrung, die uns im Umgang mit unseren Lebensmitteln noch geblieben ist.

Auf Steak, Currywurst,Hühnerbrust u.s.w. wollen wir nicht verzichten.

Wie es den Tieren dabei geht, Haltung und Tod, das lästige verbannen wir gerne aus unseren Alltag.

Ich habe das Hausschlachten noch miterlebt.Ob Huhn , Gans, Schwein,Kuh, Reh oder der Karpfen zu Weihnachten.

Ich konnte diesen Schlachtgerucht nur schwer ertragen.Aber bei uns wurde auch immer alles verbraucht,es gab Freitag immer Resteessen.Und auch nicht jeden Tag Fleisch.

Wenn es wieder mal einen Lebensmittelskandal gibt, sind immer nur die anderen schuld.

Nein, wir als Endverbraucher haben es in der Hand, was nicht gekauft wird, wird nicht produziert.

Wir verhätscheln unsere Haustiere.

Es leiden nicht nur Tiere unter diesen Mißständen,

auch der Mensch der dort arbeitet,z.b. Arbeitslohn, Arbeitsplatz.

Ich weiß das ist schlau daher geredet, aber selber kochen spart Geld und sie haben es selber in der Hand was rein kommt. Sie kriegen keinen Formschinken, sondern echten Kochschinken.

Darauf sollten Sie beim Einkauf achten:

Wo kommen die Lebensmittel her?

Saison bedingt einkaufen,keine Erdbeeren im Dezember.

Nur die Mengen einkaufen die Sie benötigen, das spart auch Geld.

Es muss nicht jeden Tag Fleisch sein, den Snack fürs Büro, auch mal selbst machen.

Wenn Sie ganz talentfrei sind, auf gute Produkte achten.

Gute Qualität gibt es nicht umsonst.

Als Kochbuch für Anfänger oder Leute die noch was wissen wollen,

Die Basis, aus den Homarus Kochbuchverlag,

hier finden Sie neben den Grundrezepten, auch Schneidetechniken erklärt.

 

 Quellen: Welt am Sonntag

 

 

 

 

 

 

 

 

DIE TRAUMKÜCHE

 

Das solltenSie bei Ihrer Traumküche beachten

 

Schüsseln, Töpfe und Pfannen

Diese sollten am besten aus Edelstahl sein.

 

Die Griffe nicht verschraubt, sondern vernietet.

 

 

Einen dicken Boden haben, wenn auf diesen

das Firmenlogo steht z.b.Fissler, haben Sie einen

hochwertigen Topf in der Hand.

Achten Sie darauf beim Kauf.

 

Grundausstattung:  siehe Bild, Töpfe:  Stieltopf 1,5l,     hohe Töpfe  2l, 3l, 5l,     flacher Topf 4l

Die Pfanne unbeschichtet eignet sich auch für schnelles anbraten.

Die Pfanne beschichtet für niedrige Temperaturen nicht über 175°. Hier auch nur beschichtete Küchenhelfer verwenden.

Der Bräter sollte sich auch für große Fleischstücke eignen.

Die Schüsseln sollten am besten aus Edelstahl sein( wegen der Hitze am Herd).

Achtung: die Größe der Töpfe sollte mit der Herdplatte übereinstimmen, wegen Energieverbrauch.

Ja Sie haben richtig gesehen, mein Herd ist etwas größer.

Ich verwende auch größere Töpfe, da ich mit Gästen auch koche, dieser Herd hat auch 19 kw, es geht SCHNELL.

 

Die Traumküche

Welche Küche am besten zu Ihnen paßt, ob Familie, WG oder Single, das planen Sie am besten mit einen Profi.

Was möchte ich in meiner Küche alles unterbringen?

Soll es eine kommunikative Wohnküche werden, oder doch lieber Hightech-Küche.

Die Arbeitswege immer kurz halten,immer im Uhrzeigersinn arbeiten: von links nach rechts.

Die Vorratshaltung - Kühl und Gefrierschrank. Vorbereiten Spüle, Arbeitsfläche.

Kochen/Backen Herd, Arbeitsfläche.

Angepasste Arbeitshöhen, schwere Gegenstände nicht über Schulterhöhe lagern.

Häufig benutzte Gegenstände in Reichweite, genung Bewegungsfreiheit auch bei geöffneten Schränken.

Ein Sitzarbeitsplatz sollte vorhanden sein, auf gute Beleuchtung achten.

Falls Sie in eine WG einziehen sollten, achten Sie darauf das ein GESCHIRRSPÜLER vorhanden ist.

Macht das zusammenleben  einfacher.

 

 

 

DIE GROßE LEIDENSCHAFT"KOCHEN"

Wie erkenne ich gutes Fleisch

Rindfleisch hat eine dunkelrote Färbung, weiße Marmorierung.

Schweinefleisch ist hellrosa, das Fett ist weiß.

Geflügel auch hier sollte das Fleisch hellrosa sein.Keinen grün- oder braunstich.

Wild sollte dunkelrot bis braun sein.Es darf keine schwarzen Verfährbungen aufweisen.

am besten beim Jäger/in vor Ort kaufen.

Lagerung am besten im Kühlschrank bei 5-7°C ca 2 Tage. (abgedeckt)

Immer auf das Güteziegel achten

Tiefgekühltes Fleisch immer im Kühlschrank auftauen,das Fleisch darf nicht mit der Flüssigkeit in Berührung kommen.

 

                                                   GRUNDREZEPTE

 

Die Grundsuppen und Soßen

Als Einbrenne, für 4 Personen

Helle Grundsuppe:  30g Fett, 40g Mehl, 1 ltr Flüssigkeit, Salz

 

Dunkle Grundsuppe: 40g Fett, 50g Mehl, 1 ltr Flüssigkeit, Salz

 

Helle Grundsoße: 30g Fett, 40g Mehl, 1/2 ltr Flüssigkeit, Salz

 

Dunkle Grundsoße: 40g Fett, 50g Mehl, 1/2ltr Flüssigkeit, Salz

 

Als Flüssigkeit verwendet man: Brühe von Fisch, Fleisch, Gemüse oder das Kartoffelwasser

 

die Herstellung:

Das Fett auf Stufe 4 heiß werden lassen, dann das Mehl aufeinmal hinzugeben.

Alles unter ständigen rühren durchdünsten lassen.

Bei heller Grundsuppe/Soße darf es keine Farbe annehmen.

Bei dunkler Grundsuppe /Soße sollte es eine leichte braune Farbe annehmen.

Die Einbrenne mit der kalten oder warmen Flüssigkeitsmenge ablöschen.

Achtung: Immer nur wenig Flüssigkeit zugießen und so lange mit den Schneebesen rühren,

bis die Masse glatt ist. Sonst entstehen leichte Klümpchen.

Die Suppe/Soße zum kochen kommen lassen, ohne Strom 10 Min mit Deckel quellen lassen.

 

 

Grundrezpte  für das Backen

 

Die Backzutaten

Die Eier sollten nicht unmittelbar in den Teig gegeben,sondern einzeln über ein Gefäß aufgeschlagen werden.

Bei Eischnee ist darauf zu achten, er wird nur steif, wenn kein Eigelb hineingerät.

Damit der Kuchen locker wird, das Mehl und Backpulver durch ein Haarsieb geben.

Wenn man die Schale von Zitronen und Apfelsinnen verwenden möchte,

werden diese vorher gewaschen und abgetrocknet.

Rosinen und Korinthen werden in lauwarmen Wasser gewaschen.

 

Die Backformen und- Bleche

Alle Kuchenformen werden in allgemeinen mit einen weichen aber nicht flüssigen Fett ausgestrichen.

Zum Ausfetten nimmt man einen Pinsel oder das Papier in dem es eingewickelt war.

Die Torten und Springformen nur am Boden fetten.

Die Bleche und Fettpfannen kann man fetten oder mit Backtrennpapier auslegen.

Bei den Backtrennpapier die Ecken mit etwas Fett am Blech andrücken.So kann es nicht zurückrollen.

 

Allgemeine Regeln zur Teigzubereitung

Für die Zubereitung nehmen Sie ein Handrührgerät oder die Küchenmaschine.

Falls diese nicht vorhanden sind, sollten Sie standfeste Rührschüsseln verwenden.

Die guten haben einen Griffrand und einen Gummiring am Boden.

Auch nicht vorhanden, stellen Sie die Schüssel auf ein feuchtes Tuch.

Den Kunststoff- Rührlöffel mit einer Lochöffnung faßt man recht kurz an.

Führt ihn senkrecht zum Schüsselboden.

Rühren sollte man von rechts nach links.

Ein Gummi- oder Plastikspachtel mit Stiel nimmt man um den Teig aus der Schüssel zu bekommen.

Zum Ausrollen eignet sich anstelle einer Arbeitsfläche,eines Brettes

auch ein trockenes, mit Mehl bestreutes Geschirrtuch.

 

Das Backen

Wenn Sie über keinen Umluftbackofen verfügen:

Der Kuchen auf den Blech oder der Fettpfanne :    mittlere Schiene

Der Kuchen in der Form, auf einen Rost stellen  :   untere Schiene

Angaben in den Rezepten beachten.

Um zu sehen ob der Kuchen gar ist, mit der Messerspitze reinstechen,es darf kein Teig haften bleiben.

 

 

 

Grundrezepte

 

Der Hefeteig

Hefeplattenkuchen: 375g Mehl, 25g Hefe, 1/8l Milch 1 Ei, 75g Zucker, 1 Prise Salz.75 g Fett, Zitronengelb

 

Das Mehl in eine hitzbeständige Schüssel geben, in die Mitte eine Vertiefung drücken.

Die Hefe fein hineinbröckeln, 1 Teelöffel Zucker darüberstreuen.

Mit einen Teil der Flüssigkeitsmenge  und etwas Mehl zu einen dicklichen Brei verrühren.

Zucker und Gewürze auf den Mehlrand geben,die Fettflöckchen am Rand verteilen.

So das sie nicht in Verbindung mit den Hefestück kommen.

Die Schüssel auf einen Rost , untere Schiene in den Backofen stetzen.

Den Backofen auf 50°C stellen, in der Tür klemmen wir einen Teiglöffel (Hitzebeständig),

ausschalten, noch 10 Min bei Nachwärme drinlassen.

Das Hefestück sollte doppelt aufgegangen sein.

Den Teig  weiter verarbeiten: entweder in der Schüssel oder mit der Hand auf einen bemehlten Brett.

Der Teig sollte glänzend und geschmeidig ausehen, Blasen werfen,

sich leicht von der Schüssel oder den Brett lösen lassen.

Als letztes fügen Sie Rosinen u.s.w. zu.

Backen: mittlere Schiene, auf den Blech, 15-20 Min,  bei 210-225°C, 5 Min bei null

 

 

 

 

Der Rührteig

Napfkuchen:  250g Fett, 250g Zucker, 4 Eier, 1 Prise Salz, 200g Zutatenz.b. Mandeln, Sultaninen,

                          1/8 l Milch, 500g Mehl, 1 pk. Backpulver

 

Eine große Schüssel nehmen: das Fett ( nicht zu kalt),den Zucker sahnig rühren.

die Eier nacheinander unterrühren, jedes einzelne sollte vollkommen verrührt sein.

dann kommen die Geschmackszutaten, ein Teil der Flüssigkeit dazu,

zuletzt das mit Backpulver gesiebte Mehl abwechselnd mit den Rest der Milch zugeben.

Sultaninen, Mandeln u.s.w. werden zum Schluß untergearbeitet.

Für die Teigbereitung Hand -oder Küchenmaschine nehmen.(Rührbesen)

Der Teig sollte cremig-sahnig sein, dann in die vorbereitete Form geben.

längere Backzeit bei hohen Formen, kürzere Backzeit bei flachen Formen.

45-60 Min bei 175-190°        5-10 Min bei 0°

 

 

 

 

Der Mürbeteig

Tortenboden: 250g Mehl, 1 Messerspitze Backpulver, 100g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Ei, 125g Fett

 

Wieder die große Schüssel nehmen:  das Mehl mit den Backpulver reingeben.

Dann den Zucker, das Ei, das Fett und das Salz hineingeben.

Alles mit den Knethaken verarbeiten.

Das Fett sollte geschmeidig sein.

Den Teig 1-2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, die Kuchenrolle auch leicht mit Mehl einreiben.

Die Rolle wird leicht über den Teig geführt, mit einen großen, dünnen Messer hebt man den Teig an.

Die Formen brauchen nicht ausgestrichen werden.

25-30Min bie 210-225°          5 Min bei 0°

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

REGIONALE KÜCHE OHNE SCHNÖRKEL

 Dies sind Rezepte für Anfänger

 

Als Kochbuch  ist " DIE BASIS" das richtige für den Anfänger. Es werden hier viele Grundrezepte  und Kochtechniken erklärt. (Homarus Kochbuchverlag)

 

Die Rezepte die ich zusammengestellt habe, sind erprobt durch meine Kinder.

1 Woche überleben, ohne jeden Tag das gleiche zu essen.

Als erstes sollten Sie sich durchrechnen, was habe ich an Kostgeld zur Verfügung.

Selber machen ist immer günstiger, als kaufen.

Vor allen Dingen weiß man, was ist drin!!!

Abschmecken: nie mit dem  gleichen Löffel  zweimal abschmecken.

Sonst das ganze auf einer Untertasse geben, dann abschmecken.

Salzkartoffeln

Für 4 Personen: 1 kg festkochende Kartoffeln, ca. 3 ltr. Wasser, 2 Prisen Salz

 

 

Die Kartoffeln waschen, mit den Sparschäler schälen. Damit sie während des schälens nicht braun werden, in eine Schüssel mit kalten Wasser geben.

Die Kartoffeln in einen hohen Topf geben,mit Wasser auffüllen, sie müssen bedeckt sein,dann salzen.

Den Deckel nicht vergessen, diesen leicht ankippen, damit es nicht gleich überkocht.

Die Platte auf höchste Stufe stellen, wenn es kocht auf mittlere Stufe runterstellen.

Nach ca. 20 Min. mit einen Kartoffelschälmesser  in eine Kartoffel reinstechen.

Wenn es sich leicht rausziehen läßt, sind sie fertig.

Den Topf von Herd  nehmen, als hilfe Topflappen verwenden,dann mit angekippten Deckel das Wasser im Waschbecken abgießen.

Die Kartoffeln in eine Schüssel geben, man kann sie mit gehackter Petersilie bestreuen.

Kartoffelpüree

Beim kochen genauso verfahren wie oben.

Achtung: nachdem abgießen sollten die Kartoffeln im Topf bleiben.

 1/4 ltr. Milch und ca. 200g Magarine oder Butter dazugeben. Vorher in der Mikrowelle erwärmen.

Das ganze mit einen Kartoffelstampfer zerdrücken,so das eine feste Masse entsteht.

Salzen, Pfeffern, abschmecken, fertig.

Bratkartoffeln

Die Kartoffeln mit Schale waschen und kochen. Siehe oben.( Salzkartoffeln)

 Nach dem abgießen ca. 2 Std abkühlen lassen, dann pellen und in Scheiben schneiden.

Die Bratpfanne auf Stufe 4 stellen, Öl oder Magarine ca.250g reingeben, die unteren Kartoffeln müssen gut im Fett liegen.

Je nach Geschmack durchwachsenen Speck und Zwiebeln in Würfeln dazugeben.

Nicht zu oft wenden, goldbraun braten lassen. Man braucht dafür gut eine halbe Stunde.

Pommes frites

Füt 4-6 Personen,kommt auf den Hunger an.

1 kg große Kartoffeln, festkochend

Die Kartoffeln waschen, schälen siehe oben.

Dann die Kartoffeln halbieren und in Stäbchen schneiden.

Im Backofen

2 Eßl. ÖL, 1 Teelöffel Salz, Meersalz schmeckt lecker.

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen.

Die Stäbchen darauf verteilen und mit Öl beträufeln.

Das ganze im Umluftherd mittlere Schiene und ca. 25 Min. backen lassen.

Mit den Pfannenwender wenden und nochmals 25 Min. backen lassen, bis sie goldbraun sind, dann salzen.

Frittieren im Topf

Einen großen hohen Topf nehmen, bei Öl brauchen Sie ca. 3ltr., bei BISKIN Pflanzenfett auf die Zubereitung achten.  

Die Pommes müssen schwimmen können.

Das Öl auf Stufe 6 erhitzen, das Fett ist heiß genug,wenn sich an einem Holzstäbchen kleine Bläschen bilden.

Mit einer Schaumkelle( aus Edelstahl) die Pommes reingeben.

So das sie gut verteilt sind und von allen Seiten goldbraun werden.

Dann rausnehmen und auf ein Backblech legen, salzen, bei einer größeren Menge im Backofen warmstellen.

 

Wenn Sie die Kartoffeln nicht abwiegen wollen, oder es soll schnell gehen, 2 Händevoll Kartoffeln sind für 2 Personen.

 

Reis

 Für 4 Personen

Losen Langkornreis kaufen, 1 Tasse Reis ist für 2 Personen

Salz nach Geschmack, ca. 2 ltr. Wasser

das Wasser auf Stufe 6 zum kochen bringen, eine 1 Prise Salz  und 2 Tassen Reis reingeben.

Auf Stufe 4 stellen, kochen lassen, mehrmals umrühren.

Nach ca. 15. Min. sollte der Reis fertig sein, durch ein Sieb über den Waschbecken abgießen.

Nudeln

Für 4 Personen

Wir schwören auf BARILLA Nudeln, das bleibt aber jeden selbst überlassen.

500g Spaghetti, Salz, ca. 5 ltr. Wasser

Das Wasser auf Stufe 6 zum kochen bringen, 2 Prisen  Salz  dazugeben.

dann die Nudeln reingeben, sie müssen im Wasser schwimmen.

Das ganze auf Stufe 4 runterstellen, mehrmals mit der Nudelzange wenden.

Je nach Geschmack aber mind. 10 Min. kochen lassen.

Ein Sieb ins Abwaschbecken stellen, Nudeln abgießen, abtropfen lassen.

Die Nudeln in eine große Schüssel geben, entweder mit der Soße oder anderen Zutaten vermengen.

Den Käse sollte jeder selber rübergeben.

Nudeln mit Hachfleischsoße oder Garnelen

500g Spaghetti

2 Gläser Tomatensauce (400g) oder selbstgemacht

500g gemischtes Hack oder 5 Garnelen pro Person

ca. 250g Hartkäse im Stück

Kräuter nach Geschmack, frisch ist am besten oder aus dem TK

2 Becher Creme fraiche

 

Nudeln kochen siehe oben.

Einen großen Topf nehmen, etwas ÖL reingeben, so das der Boden bedeckt ist.Auf Stufe 4 stellen.

Das Hackfleisch oder die Garnelen reingeben, anbraten.

Zwischendurch mit den Pfannenwender umrühren. ca. 5 Min.

Dann die Soße dazu geben und ca. 5 Min. durchköcheln lassen, rühren nicht vergessen.

Den Topf von der Platte nehmen, das ganze kann man mit Creme fraiche oder Sahne noch verfeinern.

Eine große Schüssel nehmen, Nudeln und Sauce reingeben.Das ganze vermengen.

Die Kräuter darüber streuen.

Den Käse zusammen mit der Reibe auf den Tisch stellen.

Dazu paßt am besten grüner oder gemischter Salat.

Nudelsalat von uns zu hause

1kg Nudeln Fusilli

2-3 Gläser a 500 ml Mayonnaise

2 Becher Creme fraiche

1 Becher süße Sahne

1 Dose ca. 800g Erbsen und Wurzeln

zum würzen: Salz, Pfeffer und Gemüsewasser

 

Nudeln kochen siehe oben. Wenn diese fertig sind abkühlen lassen.

Erbsen und Wurzeln über eine Schüssel abgießen, da wir das Gemüsewasser noch brauchen,

eine große Schüssel nehmen.

Die Mayonnaise, Creme fraiche und die Sahne reingeben, das ganze mit einen Schneebesen verrühren.

Abschmecken mit den Gemüsewasser, Salz und Pfeffer.

Vorsichtig die Nudeln und das Gemüse unterheben.

Ca. 2 Std. im Kühlschrank ziehen lassen.

Nochmals abschmecken.

Wiener Würstchen

Den Topf nach der Menge der Würstchen auswählen. Diese sollten mit Wasser bedeckt sein.

Das Wasser zum kochen bringen, auf Stufe 6.

Ganz wichtig : den Topf von der Herdplatte nehmen

Jetzt die Würstchen reinlegen, Deckel rauf und ca. 5 Min . ziehen lassen.

Hängt auch ein bißchen von der Menge ab.

Sonst einfach mal in eine Wurst reinbeißen, kann ja nicht schaden.

Eierpfannkuchen

Für 4 Personen

100g Mehl, 1 Pr. Backpulver, 1 Pr. Salz, Zucker nach Geschmack

2 Eier ,

Jedes Ei sollten sie immer vorher in einer Tasse aufschlagen, um zu sehen ,ob es gut ist.

             Sonst können Sie den ganzen Teig wegschmeißen.

1/8 l Milch, 1/8 l Wasser und 1 Pck Vanillezucker

 

Alles in einer Schüssel geben und mit den Schneebesen vermengen.

Der Teig muß glatt sein.

In der beschichteten Pfanne etwas Öl reingeben, auf Stufe 4 stellen. WARTEN bis das Öl heiß ist.

Je nach Größe der Pfanne 2 Suppenkellen Teig reingeben.Falls Früchte reinsollen, locker rauflegen.

WARTEN bis der Teig sich von Pfannenboden löst, dann wenden.

Man kann bei größeren Mengen die Pfannkuchen in Backofen warmstellen.

Als Pfannenwender nur welche aus Kunststoff verwenden, wegen der KRATZSPUREN.

Ich verwende zum wenden,immer einen flachen Teller, der auf die Pfanne paßt,klappt.

 

Das ganze mit Eischnee

125g Mehl, 3 Eigelb,1/4 Wasser oder Milch, Salz, Zitronengelb, 3 Eischnee

So verfahren wie oben,zuletzt den steifen Eischnee unterheben, dann backen.

 

Pizza

für 1 Blech

400g Mehl, 1 Paket Hefe, 1 TL Zucker, 2 TL Salz, 200 ml lauwarmes Wasser, 4 Eßl. Öl

 

Alles in die berühmt, berüchtigte große Schüssel geben.

Erst einen Berg mit dem Mehl machen, dann eine Kuhle in die Mitte und dort die Zutaten reingeben.

Dann alles verkneten .

Dafür kann man ein Handrührgerät nehmen oder die Hände, der Teig sollte geschmeidig sein.

Mit einem Geschirrtuch abdecken und 30 Min. an einen warmen Ort ruhen lassen.

 

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, und den Teig darauf ausrollen.

Das Backpapier auf das Blech legen, dann den Teig darauf verteilen.

 

Erst die Tomatensauce auf den Teig verteilen.

Als Belag kann man verwenden was das Herz begehrt.

 

Bei mittlere Schiene ca. 35-40 Min. im Backofen.

 

Pizza

Für 4 Personen

250g Mehl, 1 PK Backpulver,

in eine Schüssel geben und vermischen

 

1 Ei, 125 g Magerquark, 4 EL Milch, 5 EL Öl, 1/2 TL Salz,

dazu geben.

Dann den Teig so herstellen wie oben.

Nur das man den Teig 30 Min. im Kühlschrank stellt.

 

Kohleintopf

Für 4 Personen

1 Kopf Weißkohl oder 2 Köpfe Spitzkohl

1 kg gemischtes Hack

Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer und Magarine

 

Von dem Kohl die äußeren Blätter entfernen.

Auf ein Holzbrett oder ähnliches nur nicht direkt auf der Arbeitsfläche schneiden.

Den Kohl zuerst halbieren, dann Strunk entfernen.

Das ganze in schmale Streifen schneiden.

Einen sehr großen Topf nehmen, großzügig Fett reingeben, auf Stufe 6 stellen.

Wenn das Fett heiß ist , aufeinmal den Kohl dazugeben.

Scharf anbraten, bis er leicht braun ist.

Das ganze dann mit ca. 1 ltr. Gemüsebrühe aufgießen und auf Sufe 4 ca. 30 Min. köcheln lassen.

Das Hackfleisch in groben Stücken dazugeben, köcheln lassen und ab und zu umrühren.

Das ganze zum Schluß mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Man kann auch etwas Schmand dazu geben.

 

Dazu werden Salzkartoffeln gereicht.

 

Frikadellen

Für 4 Personen

1 kg gemischtes Hack, 2 Eier, 2 Hände voll Paniermehl, Salz und Pfeffer

 

Das Hack in eine Schüssel geben,die Eier dazu geben,

 

diese vorher in einem Becher aufschlagen, um zu sehen, ob sie gut sind.

 

Das Paniermehl, Salz und Pfeffer dazu geben.

 

Alles verkneten, entweder mit der Hand oder der Küchenmaschine.

Der Teig muss eine feste Beschaffenheit haben.

Abschmecken

 

Wenn Sie mit der Hand kneten, sollten Sie das nur mit einer Hand tun.

Eine Hand sollte immer sauber bleiben, falls das Handy klingelt.

 

Frikadellen oder Klöße formen

Eine kleine Schüssel mit kalten Wasser hinstellen, damit können Sie zwischendurch Ihre Handflächen feucht machen.

Die fertigen Klöße oder Frikadellen legt man erst mal auf eine Fleischplatte oder einen Teller.

Darauf achten das sie immer eine glatte Oberfläche haben.

Bei Klößen nimmt man immer eine Suppenkelle zur Hand, und gießt damit etwas Brühe über die Klöße.

Dann rutschen sie von alleine rein.

Wie groß oder klein die Klöße oder Frikadellen sein sollen, kommt auf den Geschmack und das Gericht an.

 

Kesselgulasch

Für 4 - 6 Personen

1kg gutes Rindergulasch, 1 kg gemischtes Hack, 1 Bund Möhren, 3 rote Paprika, 3 Zwiebeln, 2 ltr. Gemüsebrühe, ÖL,

Salz, Pfeffer, Paprika und  2 Becher Creme fraiche zum abschmecken.

Das Rindergulasch in Würfel schneiden.

Aus den Hackfleisch große Klöße formen.( Siehe Hackfleisch Frikadellen)

Die Möhren in Scheiben,den Paprika in Streifen und die Zwiebeln in Würfel schneiden.

In demTopf das Fett reingeben und auf Stufe 6 stellen.

Das Rindergulasch und die Zwiebeln scharf anbraten.

Die Möhren und den Paprika dazu geben und mit Brühe aufgießen.

Das ganze ca. 1-2 Std. auf Stufe 4 köcheln lassen.

Zum probieren ein Stück Fleisch rausnehmen- muss zart sein.

Falls das so ist,

kommen jetzt die Hackbällchen dazu, ca 20 Min. ziehen lassen. NICHT KOCHEN

Wenn die gar sind,schwimmen Sie oben.

Abgeschmeckt wird mit Salz, Pfeffer, Paprika und Schmand.

Wenn man Creme fraiche verwendet, braucht man die Soße nicht mit Mehl zu binden.

 

Dazu reicht Mann oder Frau am besten frisches Brot.

 

Kohlrouladen

Für 4 Personen

1 mittleren Weißkohlkopf, 1 kg gemischtes Hack( Grundrezept),Salz, Pfeffer ca. 1/2 ltr. Gemüsebrühe

 

Einen großen Topf nehmen, ca. 2 ltr. Wasser reingeben, leicht salzen, auf Stufe 6 zum kochen bringen.

Von den Weißkohl die äußeren Blätter entfernen.

Dann den Kohlkopf ins Wasser legen, er muss gut bedeckt sein.

Auf Stufe 4 ca. 1/2 Std kochen lassen.(bißfest)

Mit einer Schaumkelle den Kohlkopf rausnehmen, das Gemüsewasser in einen Behälter geben.

Jetzt vorsichtig einzelne Blätter abzeihen, so das man 6- 8 Kohlrouladen davon bekommt.

Ruhig ein paar Blätter mehr nehmen.

Jetzt den Kohlkopf halbieren, den Strunk rausschneiden und den Rest in Streifen schneiden.

Den fertigen Hackteig, in eine längliche Form bringen, 6-8 Stück.

Diese dann auf die Kohlblätter legen, und einwickeln, so das alles bedeckt ist.

Mit einen Küchenfaden umwickeln.

Den Topf auf Stufe 6 stellen, Fett reingeben, heiß werden lassen und  auf Stufe 4 zurückstellen.

Dann die Kohlrouladen von allen Seiten anbraten.

In einen Backofen warmstellen.

Jetzt den restlichen Kohl nehmen und von allen Seiten anbraten, die Gemüsebrühe zugeben,

dann ca. 20 Min. köcheln lassen.

Abschmecken

Zum Anrichten können Sie auch eine große Platte nehmen.

Zuerst den Kohl rauflegen und obenauf die Kohlrouladen.

 

Hühnerbrustfilet oder Putenbrust

Für 4 Personen

 Eins sei gleich gesagt: Geflügelfleisch das nicht aus der Massentierhaltung kommt,ist schwer zu kriegen.

Achtung! Auch auf den Wochenmarkt nachfragen.

Es lohnt sich aber auf alle Fälle, darauf zu achten, alleine der Geschmack.

Ich hole es von einen kleinen Bauern aus dem Dorf.

 

Also Sie brauchen : 4 Hühnerbrüste( oder Putenbrust  ) a ca. 200- 250 g,  Salz  und Pfeffer

Das Geflügelfleisch unter kalten Wasser abwaschen, säubern

salzen und pfeffern

anbraten auf Stufe 4 von allen Seiten.

 

Dazu paßt ganz gut ein bunter Salat

 

Für 6-8 Personen

Nehmen Sie 3 verschiedene Köpfe Salat, je nach Geschmack. Frische Kräuter

1 Bd. Möhren, 1 Salatgurke, 4 mittlere Tomaten, 2 Paprika, 500g Pilze und 1-2 Sachen die Sie noch so mögen.

Als Salatsauce suchen Sie sich was aus dem Kochbuch raus, na gut, wenn es schnell gehen soll,

KNORR Salatkrönung, siehe Zubereitung.

Eine große Schüssel nehmen:

Den Salat waschen, in ein Sieb geben, abtropfen lassen, klein zupfen. In die Schüssel

Das Gemüse waschen , putzen und in Streifen oder Scheiben schneiden. In die Schüssel

Alles gut vermengen mit der Salatsauce.

 

Kopfsalat Schleswigholsteiner Art

Für 4 Personen

2 Köpfe Salat, 2 Becher saure Sahne, 1 Zitrone,Salz, Pfeffer, Zucker und Essig

 

Den Kopfsalat waschen mit kalten Wasser, die Blätter einzeln in ein Sieb geben, abtropfen lassen.

Eine große Schüssel nehmen,

die saure Sahne reingeben, den Zitronensaft dazu geben und alles mit einen Schneebesen ein bißchen anschlagen.

Mit Salz , Pfeffer, Zucker und ganz vorsichtig mit Essig abschmecken.

 

Die gut abgetropfen Salatblätter hinzufügen und alles vermengen.

 

Schmeckt sehr gut zu Fischgerichten.

 

Das Panieren

Dafür brauchen Sie Mehl, Paniermehl und Ei

Man sollte tiefe Teller oder Schalen verwenden, kommt auf die Menge an.

Das Ei wird mit etwas Wasser,Salz und Pfeffer verquirlt, dafür können Sie bei kleinen Mengen auch eine Gabel nehmen.

In dieser Reihenfolge wird paniert:

 

Mehl, Ei, Paniermehl

 

Das Kochgut vorher würzen.

 

Wiener Schnitzel

Für das echte Wiener Schnitzel nimmt man Kalbfleisch.Bei uns wird aber häufig Schweinefleisch verwendet.

Für 4 Personen

4 Schnitzel a 200-250g, Salz, Pfeffer, 2 Eier, 2 Händevoll Paniermehl und 2 Händevoll Mehl

 

Das Fleisch auf einen Brett legen, Frischhaltefolie darüberlegen,

dann mit der flachen Seite vom Fleischklopfer schön dünn klopfen.

würzen und anschließend panieren siehe oben.

 

Die Pfanne auf Stufe 4 stellen, das Fett reingeben und von beiden Seiten goldbraun braten.

Achtung: das Schnitzel muss im Fett schwimmen.

Die Schnitzel lassen sich gut im Backofen warmhalten.

Auf dem Backblech etwas Öl verteilen, das ganze wird mit Alufolie abgedeckt.

Mit einer Gabel  ein paar  Löcher in diese stechen. Ofen auf ca. 200°C. stellen.

 

Steakburger

Für 1 Person

Es gibt verschiedene Fleischarten: Rumpsteak, Filetbeefsteak oder Rinderfilet.

Am besten schmeckt Rinderfilet von der Färse.

1 Scheibe Rinderfilet ca. 200-250g, 1 Brötchen, Remouladensoße, 2 Blätter Eisbergsalat, 1 kleine Salatgurke,

1 Tomate, 2 große Champignon.

Das Gemüse vorher waschen, dann in Scheiben schneiden. Die Blätter von Eisbergsalat ganz lassen.

Das Steak salzen und pfeffern, den Herd auf Stufe 6 stellen.In der Pfanne Öl reingeben, wenn es heiß ist

das Steak von jeder Seite kurz anbraten.

Das Fleisch in den vorgeheizten Backofen geben, auf  200°C  stellen, dort ca 5 Min. ruhen lassen.

Je nachdem wie blutig Sie es mögen.

Das Brötchen in der hälfte durchschneiden, und mit Butter bestreichen.

Das Gemüse und den Eisberg legen Sie schichtweise darauf, das Steak sollte in die Mitte kommen.

 

Beim fleischklopfen die flache Seite des Klopfers verwenden, sonst zerstören Sie die Fleischfasern.

 

 

 

 

Ein Festessen               Der Filettopf mit Garnelen

 

Für 4 Personen

500g Rinderfilet, 500g Schweinefilet, 1 kg Garnelen frisch oder TK

 

Das Fleisch in Scheiben schneiden, salzen und pfeffern.

Bei den Garnelen auf alle Fälle vorher den Darm entfernen, salzen und pfeffern.

Alles in einen großen Bräter oder Pfanne auf Stufe 6 in Öl anbraten.

Ein Bund frische Kräuter kann man auch noch dazugeben.

 

Als Beilage: Salat, Petersilienkartoffeln,Risotto oder Nudeln.

 

Lachs in Blätterteig

Für 3 Personen

600g Lachsstücke,frisch oder TK, 1 PK Blätterteig TK, 1 Becher Creme fraiche

Salz und Pfeffer, 1 Bund Kräuter, Öl, Mehl, Olivenöl.

 

Das Backblech mit Alufolie auslegen, die Fläche mit Öl beträufeln.

 

Die Arbeitsfläche mit Mehl bestreuen, die Kuchenrolle mit Mehl einreiben.

Die Blätter aus der Packung nehmen, alles zu einen Teig formen.

Diesen ausrollen und die hälfte auf das Backblech verteilen.

 

Die Lachsstücke salzen und pfeffern und mit Olivenöl einreiben.

Die Stücke mit Abstand auf den Teig legen,  einen Rand lassen.

Creme fraiche mit einen Löffel auf die Stücke verteilen.

Die Kräuter darüberlegen.

Jetzt den restlichen Teig  über die Lachsstücke legen, dass alle Seiten zu sind, nochmals andrücken am Rand.

Oben leicht mit einen Messer einritzen.

Das ganze mit ÖL beträufeln und in den Backofen geben.

 

Mittlere Schiene bei  250°C ca. 25 Min.

 

 

Der herzhafter bunter Restetopf

Als Grundlage gelten immer Nudeln, Reis oder Kartoffeln

Hinzu kommen die Reste von den Mittagessen, Wurst, Gemüse, Fleisch.

Zum würzen nehmen Sie Salz, Pfeffer, Creme fraiche.Oder was Sie sonst mögen.

Einen Topf oder Bratpfanne nehmen, auf Stufe 4 stellen, Öl reingeben.

Die Reste werden in Scheiben, Würfeln oder Streifen geschnitten,alles gut erwärmen.

Mit Creme fraiche abschmecken.

Frische Tomaten oder Salatgurken schmecken gut dazu.

 

 

Das Norddeutsche Gericht überhaupt  GRÜNKOHL

Den Grünkohl entweder frisch vom Markt oder aus der Dose kaufen.

Rauchenden, Schweinebacke und Kassler, sowie Bratkartoffeln und Süße Kartoffeln gehören dazu.

Für 4  Personen

2 Dosen a 1200g Grünkohl, 4 Rauchenden, 500g Schweinebacke, 1 kg Kassler mit Knochen.

Den Grünkohl, die Schweinebacke und das Kassler in einen großen Topf geben, auf Stufe 4 zum kochen bringen.

Auf Stufe 3 runterstellen und ca. 2 Stunden köcheln lassen, zwischdurch mit Gemüsebrühe aufgießen.

Nicht anbrennen lassen.

Die Rauchenden legen Sie zum Schluß obenauf , in den Topf, das ganze ca. 10-15 Min.köcheln lassen.

Bratkartoffeln, siehe oben herstellen

Die süßen Kartoffeln, kleine Kartoffeln kaufen.

Dann Pellkartoffeln, siehe oben herstellen.

Einen großen Bräter nehmen, 1000g Zucker und 1 Becher Magarine 550g reingeben.

Den Backofen auf 250 -300°C stellen, wenn die Masse flüssig geworden ist, kommen die Kartoffeln rein.

Das ganze unter ab und wenden ca. 2 Std. karamellisieren lassen.

 

 

 

 

 

 

 

Der Hit der Familie seit über 50 Jahren

 

die Remouladensoße

 

Für ca. 8 Personen

2 Gläser Mayonnaise, 1 Glas Gewürzgurken, gibt es schon fertig in Spalten geschnitten,

3 Zwiebeln, 2 Becher Creme fraiche,Salz, Pfeffer, Gurkenwasser

 

Eine Schüssel nehmen Creme fraiche und die Mayonnaise reingeben und verrühren.

 

 Die Petersilienmühle siehe Bild

einige Familienmitglieder behaupten,sie schmecken es, ob man die Petersilienmühle oder die Küchenmaschine benutzt hat.

 

Also in besagter  Mühle , werden nun die Gurken und Zwiebeln über der Schüssel durchgedreht.

 

Abschmecken mit Salz, Pfeffer und den Gurkenwasser.

 

Alles verrühren, fertig.

 

 

 


Die Hochzeitssuppe


Diese gibt es bei uns immer zu Weihnachten ,

vor den Roastbeef mit Remouladensoße und

Bratkartoffeln






Zutaten für 4 Personen

3l Gemüsebrühe, 1x Rezept Brotklöße,1kg gemischtes Hack,500g Dosenspargel, 1x Rezept Mehlklöße


Die Klöße

Die Klöße formen mit der Hand

 Eine kleine Schale mit Wasser daneben stellen.

Dann etwas Teig aus der Schüssel nehmen, in beiden Handflächen zu einen Kloß formen.(rund,lang)

Die Oberfläche sollte glatt sein.

Zwischendurch die Hände mit Wasser befeuchten.


Klöße formen mit den Löffel

Den Löffel immer zwischdurch in die Brühe tauchen.

Man sticht mit den Löffel ein bißchen Teig aus der Masse, hält diese dann in den Topf,

und läßt die Masse langsam hineingleiten. Nächster Kloß.


Die Klöße garen

Einen großen, flachen Topf mit ca. 3l Brühe füllen, auf Stufe 4 zum kochen bringen.

Dann runterschalten auf Stufe 3, die Klöße dürfen nicht kochen, nur ziehen lassen.

Wenn sie gar sind schwimmen sie oben.

Man gibt sie mit einer Schaumkelle rein, diese taucht man vorher in die Brühe.

Wenn die Klöße auf  einer Platte liegen, diese schräg über den Topf halten,

dann leicht mit Brühe übergießen( Suppenkelle), schon rutschen sie wie von selbst rein.


DIE KLÖßE KANN MAN EINEN TAG VORHER ZUBEREITEN


Mehlklöße

Zutaten:  1/4 l Milch, 65g Fett, 1 Prise Salz, 150g Mehl, 5 Eier


Alles in einen Topf geben, auf Stufe 4 stellen.

Milch, Fett und Salz zum kochen bringen, die Platte ausschalten.

Das Mehl aufeinmal hinzuschütten, dabei ständig rühren ( Kochlöffel).

So lange rühren, bis sich der Teig von Boden löst und einen Kloß formen.

Dann nach und nach die Eier dazugeben, jedes Ei muss tüchtig verrührt werden.

Den Teig für ca. 1/2 Stunde ruhen lassen.

Klöße formen , mit den Löffel.


Brotklöße

Zutaten: 3 Hände voll Semmelmehl, 1 Prise Muskatnuss, Salz, Zucker, 1/4l Milch,1 Ei, 2 Teelöffel Butter


Eine Schüssel nehmen, ja die große. Das Semmelmehl hineingeben.

Muskatnuss, Salz und Zucker dazu geben, alles vermengen.

1/4 l Milch erwärmen, zu der Masse geben.

Die Butter schmelzen, auch dazugeben.

Dann das Ei, alles gut vermengen und kalt stellen (1 Stunde).

Klöße formen mit der Hand.


Hackfleischklöße

Herstellen siehe Frikadellen.

Klöße mit der Hand formen.


 Die Suppe


Die Brühe in einen extra Topf zum kochen bringen auf Stufe 4, dann runterschalten auf Stufe 3.

Für die Einlage nehmen wir auch einen Topf mit Brühe, diese kochen lassen, runterschalten.

Den Spargel in Stücke schneiden, in die Brühe geben.

Dann die Klöße reingeben.

Alles nochmal ziehen lassen , nicht kochen lassen.

Kurz vor den servieren die Einlage in den Suppentopf geben.

Die Suppe sollte heiß serviert werden.

Petersilie rüberstreuen, fertig














MOZZARELLA

 

Mit Tomate und Oliven,

auf eine Wassermelonenhälfte angerichtet.

Dazu brauchen Sie :

1 Wassermelone, Oliven, Mozzarellakugeln,

Zahnstocher und etwas Olivenöl zum einpinseln,

damit es nicht antrocknet.

 

SALAT-FIX

Die Zutaten sind für 2 Personen

1 Dose Bohnen, 2 Zwiebeln und alles was das Nullgradfach hergibt.

Fürs Dressing nehme ich 2 Tüten von der Salatkrönung,

nach Anweisung herstellen.

Und weil ich nicht soviel ZEIT habe,

2 Tüten mit Croutinos, Walnuss und Sojakernen.

 

Erdbeertorte

 

Zutaten: 500g frische Erdbeeren, 1 l Konditorsahne,

                 1 Tortenboden, etwas Zartbitterschokolade

                  Zucker nach Geschmack

 

 

Die Erdbeeren waschen, putzen,ein paar für die Deko behalten

dann halbieren, etwas Zucker rüberstreuen.

 

Die Sahne steif schlagen,etwas Sahne zum verzieren behalten.

Die Erdbeeren unter die Sahne ziehen.

Den gekauften Tortenboden holen Sie sich am besten von Bäcker.

Den Tortenboden auf eine Platte legen,dann die Erdbeersahne darauf verteilen.

Im Anschluß die Sahne so darauf verteilen, das keine Erdbeeren mehr durchscheinen.

Mit den Erdbeeren verzieren.

Die Schokoladenrapeln werden auf der ganzen Torte verteilt.

Eine Tapfel Schokolade nehmen, mit denKartoffelschälmesser kann man die Raspeln selber herstellen.

Einfach an der kurzen Seite mit den Messer langziehen.VORSICHT

Das Grillen

Die wichtigste Regel ist: nie grillen wenn Sie keine Zeit haben.

Es dauert bis die Holzkohle richtig zu  glühen beginnt. Entfachen Sie erst das Feuer und beginnen dann mit den anderen Vorbereitungen.

Zur Holzkohle

Nehmen Sie DIN geprüfte Holzkohle oder Kohlebriketts.

Die Billigkohle hat einen hohen Schadstoffgehalt und verbrennt schnell.

Das Anzünden

Bei Spiritus und Benzin kann es zu gefährlichen Explosionen kommen.Der Grillkönig /in  nimmt am besten beschichtete Holzwolle.   Ich nehmen auch die Offenanzünder, klappt.

Die Holzkohle hat nach ca. 30 min. die richtige Temperatur.

Achtung Test:Halten Sie Ihre Handfläche ca 15 cm ein paar Sekunden über die Glut, HEIß, gut dann kann es losgehen.

Lassen Sie auf einer Seite etwas weniger Hitze, die dient dann zum warmhalten.

Das Grillgut

Dieses sollte nicht direkt aus den Kühlschrank oder Tiefkühlschrank kommen.

Durch die extreme Hitze würde es gleich zäh und trocken werden.

Falls Sie es gerne Fett mögen, daran denken, das Sichflammen entstehen können. Wenn Fett auf Glut trifft.

Steak grillen: kurz von beiden Seiten scharf angrillen, dann bei niedriger Temperatur weitergaren. Sonst wird es zäh.

Zum WENDEN sei noch gesagt, keine Gabel nehmen, sondern eine Zange.Und nicht zu oft wenden, das verlängert die Garzeit.

Sie sehen also zum GRILLEN braucht man Muße.

 

 

 

 

An die Flaschen, fertig los!!!

 

Keine Lust auf Kater,

ganz einfach, zwischdurch immer mal wieder WASSER trinken.

Das mit den Hering funktioniert auch.

 

Wenn es richtig was zu feiern gibt     CHAMPAGNER

 

Es gibt gute Winzerchampagner, die Flasche ab ca. 20,-€.

Oder die Angebote von großen Marken nutzen, die kommen meistens im Frühjahr und Sommer.

In guten Weinhandlungen können Sie auch probieren.

Das kaufen nicht vergessen!!!

 

Kir Royal

Füe 1 Person

1 Spritzer Cassis, Champagner oder Sekt zum auffüllen( gekühlt)

So wird es gemixt:

In ein Sektglas den Cassis geben und mit den Champagner oder Sekt auffüllen.

 

Der Hit vom Land ist und bleibt Cola - Korn

Da lege ich mich nicht auf die Personenzahl fest!!!

1 Flasche Korn, 2 Flaschen Coca-Cola, 1 Zitrone, Eiswürfel

Man nimmt dafür große Gläser,

Zuerst kommen die Eiswürfel rein, dann wird der Korn und die Cola dazu gegeben,

Zum Schluß die Scheibe Zitrone.

Das Mischungsverhältnis ist verschieden, kommt auf den Gast an.

 

Lillet Vive

Für 1 Person

5 cl trocknen Weißwein, Eiswürfel, 10 cl Mineralwasser, 1 Zweig Minze, 1 Salatgurkenscheibe, 1 Erdbeere

Ein Weißweinglas nehmen:

den Wein reingeben, mit den Eiswürfeln bis zur hälfte auffüllen,den Rest mit Mineralwasser auffüllen.

Zum dekorieren nehmen Sie die Gurkenscheibe, den Minzezweig und die Erdbeere.

 

Sex on the Beach

Für 1 Person

3 cl Pfirsichlikör, 3 cl Wodka, 6 cl frischer Orangensaft, 6 cl Cranberry Nektar, feingestoßene Eiswürfel,

1 Spritzer Zitronensaft, 1 Streifen Orangenschale zum dekorieren.

So wird es gemacht:

Pfirsichlikör, Wodka, Orangensaft und Cranberry Nektar mit Eis in einen Shaker mischen und schütteln.

In ein mit Eis gefülltes großes Glas abseihen, den Zitronensaft darübergießen.

Mit den Streifen Orangenschale dekorieren.

 

  

 

 

 

 

ALKOHOLFREIE GETRÄNKE

Kir Royal 

Für 1 Person

6 gestoßene Eiswürfel, 3 cl Himbeersirup, zum auffüllen gekühlte Apfelschorle

So wird es gemixt:

Die Eiswürfel in den Shaker oder ein großes Glas geben.

Den Himbeersirup darüber gießen, entweder gut schütteln oder umrühren.

abgießen in ein Glas, dieses dann mit Apfelschorle auffüllen und umrühren.

 

Sommerdrink

Für 6 Personen

6 frische Minzeblätter, 4 cl Zitronensaft, gestoßene Eiswürfel,1 Minzeblatt, 1 Scheibe Zitrone.

So wird gemixt:

die Minzeblätter und den Zitronensaft in einen Mörser geben, zerdrücken.

das ganze in ein großes Glas geben, die Eiswürfel dazu geben.

Alles mit Mineralwasser auffüllen.

Das Minzeblatt und die Zitronenscheibe zum dekorieren nehmen.

 

Allerlei Säfte

Für 4 Personen

1,5 ltr Traubensaft, 300 ml Orangensaft, 6 cl Cranberrysaft, 4 cl Zitronensaft, 8 cl Zuckersirup, Eis

zum dekorieren: Zitronen- und Orangenscheiben

Ein großes gekühltes Gefäß nehmen

Die Säfte und den Sirup reingeben, dann das Eis dazugeben.

zum Schluß die Früchtescheiben reinlegen.

In gekühlten Gläsern servieren

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DAS BISSCHEN HAUSHALT

                                    

Reinigung im Haushalt


Matratzen

Die Matratze saugt Schweiß auf,dazu kommen Hautschuppen .

Ich verwende Matratzenschoner und tausche die Matratze alle 4 Jahre aus.

Da sollte man auf gute Angebote achten,die auch wirklich stimmen.

Kopfkissen und Decken

Darauf achten das man Inletts kauft, die man auf 40-60°C waschen kann.

Ca alle 3 Monate waschen,bei echten Federn bleibt Ihnen nur die Reinigung.

Geschirrtücher und Handtücher

Sie kommen mit allen möglichenOberflächen und auch mit unseren Händen in Kontakt.

Nach Gebrauch am besten hängend trocknen lassen.Bei täglicher Benutzung alle 3 Tage auswechseln.

Sonst gilt aber die Faustregel SCHMUTZIG ist SCHMUTZIG also waschen.

Sport BH

Der sollte nach jeden tragen gewaschen werden,das Material wird sehr beansprucht.

Falls er ausleiert,es nützt nichts, sie müssen einen neuen kaufen,sonst bringt es nichts.

Laufschuhe

Wenn man diese nicht waschen kann, nach ca. 9 Monaten austauschen.

Kuscheltiere

Je nach Beanspruchung,sonst alle 14 Tage in die Waschmaschine.

Auf Waschanleitung achten.

Haarbürsten

Nach jeden kämmen die Haare aus der Bürste entfernen.Einmal die Woche die Bürste in eine Shampoolauge legen, mit einen Kamm die Rest Haare rausholen, trocknen lassen.

Naturbürsten nicht auf die Heizung legen, brechen sonst.

Zahnbürsten

Die Zahnbürsten sollten nicht dicht nebeneinander stehen, sieht nur in den Filmen gut aus.

Keine Bürsten teilen mit jemand anderen, mind.alle 3 Mon.wechseln,geht auch früher.

Spülschwamm

Feuchte Schwämme sind einTummelplatz für Bakterien und Keime.

Nach jeden Gebrauch gut mit heißen Wasser ausspülen,und so weglegen das der Schwamm trocknen kann.

Alle 3 Tage sonst mal mit in die Spülmaschine legen (65°C).

Schneidebrett

Das Holzbrett nach den Gebrauch, mit heißen Wasser und Spülmittel reinigen und trocknen lassen.

Bei tiefen Rissen entsorgen oder als Unterlage für ein Blumengesteck verwenden.

Obstschale

Bevor sie diese wieder neu befüllen,mit einer milden Seifenlauge reinigen.

 

Reinigung der Wohnräume

 

Der Mann oder die Frau arbeitet immer von oben nach unten

 

Das Staubwischen

Mit einen weichen trocknen und fusselfreien Tuch.

Den Staubwedel nimmt man für  die schnelle Oberflächenreinigung.

Die milde, lauwarme Seifenlauge kann man für die gründliche Reinigung nehmen.

Bei empfindlichen Flächen nehmen wir die Möbelpolitur . Auf die Holzart achten, ob dunkel oder hell.

Es gibt auch spezielle Reinigungshilfen z. b. für Heizkörper.

Wieviel und was Sie brauchen hängt von Ihren Haushalt ab.

 

Das Staubsaugen

Ein Gerät aus den mittleren Preissekment reicht für einen normalen Haushalt aus.

Für den glatten Boden verwendet man die Bürste.

Für den Teppichboden oder Teppich wird ohne Bürste gesaugt.

Es gibt noch verschiedene Aufsätze zum Staubsauger. Die sind für schwer zugängliche Flächen gedacht.

Wenn der Staubsaugerbeutel voll ist, zeigt es eine Anzeige am Gerät an.

 

Das Feudeln

Sie brauchen dazu einen Feudel. einen Schrubber und einen ca 10 ltr. Eimer.

Den Eimer halbvoll mit etwas heißeren Wasser füllen, dann ca. 3 Spritzer Spülmittel dazu geben.

Bei leicher Verschmutzung reicht ein feuchtes überwischen.

Wenn die Verschmutzung sehr stark ist, die Fläche mit den nass machen und schrubben.

Mit den Feudel dann trocken wischen.   Immer auf die Oberflächenart achten.

 

Das Bad

Achtung Oberfläche, hier können Sie mit einen falschen Mitteln sehr viel verkehrt machen.

Bei normaler Verschmutzung reicht meistens ein weiches Tuch und Spülmittel aus.

Wenn nichts mehr hilft, Allesreiniger verwenden.

Niemals einen Scheuerschwamm oder Scheuerpulver nehmen, gibt Kratzer in der Oberfläche.

Wenn Sie Ihr Bad nicht STUNDENLANG saubermachen wollen?Achten Sie bei der Einrichtung darauf,das Sie mehr geschlossene Schränke nehmen. Ein paar Borde für die Deko reichen.

Zum Thema Düfte: die lieben es dunkel und kühl.

 

Das Fenster putzen

Das schnellste ist Glasrein, sonst geht auch hier eine milde Seifenlauge mit einen Schuß Essig.

Sie können einen Lederlappen oder ein weiches Tuch ,was nicht fusselt zur Vorreinigung nehmen.

Zum trocken reiben eignen sich: Baumwolltücher, Zeitungspapier oder der Abzieher.

So putze ich Fenster

Einen Eimer mit ca. 3 ltr. lauwarmen Wasser füllen. 4 Spritzer Spülmittel und ca. 1/8 ltr. Glasrein dazu geben.

Ein weiches Tuch, einen Abzieher und ein Geschirrhandtuch ( je nach Menge der Fenster).

Mit den Tuch die Fensterscheibe einseifen, bei Bedarf den Rahmen mitnehmen.

Dann mit den Abzieher versetzt arbeiten, diesen mit den Geschirrtuch trocken wischen.

Das Wasser nach Bedarf austauschen.

 

SCHMUTZWASSER immer ins WC schütten.

 

Achtung:  Nicht mit scharfen Bürsten oder Schwämmen arbeiten.

                     Bei Reinigungsmitteln immer erst die Anwendung durchlesen.

Die Arbeitsgeräte immer nach gebrauch säubern.

Besen, Schrubber und co am besten hinhängen oder mit den Stiel nach unten stellen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SCHUHPFLEGE

Es gibt eine große Auswahl an Farben und Lederarten.

Darum braucht es auch eine unterschiedliche und sachgemäße Pflege.

Immer die Pflegehinweise beachten.

Die Schuhe sollten trocken und luftig aufbewahrt werden.

 

Vor den ersten Tragen die Schuhe putzen.

 

Das Schuhputzen

1.die Schuhe vom Schmutz befreien mit einer Bürste.

   Für Wildleder eine Gummibürste oder Stein nehmen.

2.Schuhcreme oder Spray nach Farbe und Material aussuchen.

3.Entweder mit einer Bürste oder einen Tuch auftragen.

4.zum polieren nimmt man am besten eine weiche Bürste,

   ich habe meine Bürsten nach Farben eingeteilt. 

 

Das sprayen sollten Sie am besten an der frischen Luft machen.

 

Stark durchnäßte Schuhe mit Zeitungspapier ausstopfen.

Also mal wieder die Welt lesen, in echt!!!!!

 

Gummistiefel dürfen nicht bei großer Wärme getrocknet werden.

Ab und zu mit Olivenöl einreiben.

 

Die Schuhe zum aufbewahren im Reisekoffer, in einen Schuhbeutel packen.

 

 

 

 

 

 

 

DIE WÄSCHE

 

Wäschepflege

Wenn Sie den Platz haben, können Sie die Wäsche schon vorher sortieren, nach Gradzahl und Farbe.

 

 

Vor den waschen:

Die Pflegehinweise beachten,

Reißverschlüße schließen,nach Farben und Grad sortieren.

Feine Stoffe auf links ziehen,

BH,Kleidung mit Verzierung im Wäschebeutel waschen.

Ich nehme dazu einen Kissenbezug aus  Baumwolle,passt mehr rein.

Die Handwäsche:

Worauf Sie achten sollten ist die Gradzahl und das Schleudern,bei Handwäsche immer die niedrigeste Stufe wählen.

Bei neueren Waschmaschinen gibt es dies als Programm,sonst nehmen Sie  den Wollwaschgang.

Ich verwende immer Haarwaschmittel.

Befüllen der Waschmaschine:

Die Trommel sollte so befüllt werden,das man gut eine Faust oben in der Trommel drehen kann.

Den Schleudergang auch nicht zu hoch einstellen,sonst knittert die Wäsche.

Die Wäsche auf der Leine aufhängen

Dieses spart auf alle Fälle Energie.  Bevor man die Wäsche aufhängt, sollte man sie kurz mit beiden Händen ausschütteln. dann glatt aufhängen.Damit ist das bügeln später leichter.

Bei Artikeln, die aus hygienischen Gründen heißer gewaschen werden sollten, Z.B. Unterwäsche, Handtücher Bettwäsche sollten Sie  darauf achten,das Sie  mind.bei 60°Grad waschbar sind.

Zu den Symbolen: Waschbottich in der Maschine waschbar, ist dieser durchgestrichen, nicht in der Maschine waschen. Auch keine Handwäsche möglich.

Wenn eine Hand in den Bottich zu sehen ist: nicht in der Maschine waschen,aber  Handwäsche ist  erlaubt.

Und sonst sind dort immer die Gradzahlen eingetragen.

Sie haben einen Wäschetrockner, dafür gibt es auch ein Symbol : es ist ein Viereck mit einem Kreis darin.

Diese so ausgezeichnete Wäsche können Sie in einen Trockner reingeben.Wenn dieser durchgestrichen ist, darf die Wäsche nicht in den Trockner.

Zum Bügeln haben Sie das Zeichen von einen Bügeleisen, in diesen befinden sich Punkte.

1. Punkt: auf Stufe 1, warm erlaubt,  2.Punkte: auf Stufe 2, sehr warm erlaubt, 3. Punkte: auf Stufe 3, heiß erlaubt.

Wenn das Bügeleisen durchgestrichen ist: nicht bügeln erlaubt.

Die sonstigen Zeichen sind für die Reinigung Ihres Vertauens bestimmt.

Das heißt wenn sämtliche Symbole durchgestrichen sind, Meistens steht noch dieser Satz darunter: Do not wash.

 

Die häufigsten Flecken

 

Wachsflecken

Um diese aus einem Stoff zu entfernen,braucht man ein Löschpapier oder ein Küchenpapier.

Das Bügeleisen auf die höchste Stufe stellen,das Kleidungsstück auf das Bügelbrett legen.

Auf den Flecken das Löschblatt legen, kurz mit den Bügeleisen rauf halten, bis sich das Wachs in den Löschblatt aufsaugt.

Zu  beachten wäre danoch: Bei empfindlichen Stoffen immer ein Baumwolltuch auf das Kleidungsstück legen.

Diese Art der Fleckenentfernung geht nur bei hellen Wachs.

Bei dunklen Wachs die groben Stücke entfernen, dann in die Reinigung bringen.

 

Kerzenständer

Das heiße Wasser in eine große Schüssel geben, die Kerzenständer so reinlegen,das sie mit Wasser bedeckt sind.

Die Kerzenständer ca. 15 Min. im Wasser liegen lassen, dann herrausnehmen.

Den Rest Wachs kann man dann leicht mit den Fingern lösen ohne Kratzspuren zu hinterlassen.

 

Bei  Butter, Eigelb, Fett, Tee, Kaffee, Kakao, Mayonnaise, Schweißflecken und Grasflecken.

Ein normales Waschmittel auf den Fleck geben, oder Callseife, dieses kurz einwirken lassen.

Dann wie gewohnt waschen.

 

Bei Blut, Eiweiß, Milch, Rotwein, Bier und Obst.

Das Wäschestück unter kalten klaren Wasser ausspülen, dann wie gewohnt waschen.

 

Blütenstaub und Russ

Vorsichtig mit den Staubsauger absaugen, auf keinen Fall reiben, dann normal waschen.

 

Erde, Sand und Schokolade

Trocknen lassen, abschütteln und den Rest grob entfernen. Wie gewohnt waschen.

 

Stockflecken,Wasserflecken auf Leder, Rostflecken, Schimmel, Sekundenkleber, Farbe,

Druckertinte und Harz.

Bei diesen Flecken können Sie Ihrer Reinigung noch eine Chance geben.

 

Bei allen Flecken gilt, nicht zu lange warten.

Wenn Sie nicht weiter wissen, fragen Sie bei der Reinigung Ihres Vertrauens nach.

 

Mäntel und Jacken die oft angezogen werden, sollte man auch zwischendurch mal waschen.

Man sollte immer nur die jeweiligen Jacken für die Jahreszeit an der Garderobe hängen haben.

Am besten haben Sie für Gäste extra eine Garderobe.