BESTNOTE                                               KONVENTIONELL PAR EXCELLENCE

BENEHMEN IM ALLTAG

 

Grundregeln für das  Servieren

 

 

Schenken Sie den Gästen bei Tisch, Ihre ganze Aufmerksamkeit, besonders beim servieren.

 

Als servierende Person, tragen Sie immer eine saubere Schürze.

 

Sie selber müssen auch gepflegt und sauber sein.

 

Privat oder bei Gesellschaften

beginnen Sie mit den servieren bei dem höchsten Gast, dann folgen die Gäste zu dessen Linken, so das Sie beim servieren immer vorwärts gehen.

 

Als Bedienung sollte man auch immer vorwärts gehen.

 

Eingestellt wird auf der rechten Seite des Gastes,

dies trifft sowohl für leere, als auch  volle Teller zu.

 

Angeboten werden die Speisen auf der linken Seite des Gastes.

 

Tragen Sie dabei die Schüsseln oder Platten auf der linken Hand.

Legen Sie die Hand auf der Tischplatte auf, so ist es für den Gast bequemer.

 

Gebrauchtes Geschirr entnehmen Sie rechts vom Gast mit der rechten Hand

und sammeln es auf der linken Hand.

 

Schenken Sie alle Getränke von rechts ein.

 

Beim eingießen bleiben die Gläser auf den Platz stehen.

Außer beim Bierglas, das wird in die linke Hand genommen.

 

Die Kaffeetasse wird mit der rechten Hand vom Platz genommen,

und Sie gießen mit der linken ein. Vorsicht, immer auf den Deckel der Kaffeekanne achten.

 

Mit dem abdecken wird erst begonnen, wenn alle Gäste fertig sind.

 

Während des Essens auch auf die Stellung des Bestecks achten.(siehe Tischmanieren)

 

Zuerst werden alle Schüsseln und Platten und dann das Gedeck weggetragen.

Das TISCHGEBET unserer Familie

 

Fünf sind geladen, zehn sind gekommen,

gießt Wasser zur Suppe,

und heißt alle willkommem.

 

 

 

 

 

 

 

Der perfekte Tisch

 

 

 

 

 

Die Gläser von außen nach innen anordnen:

rechts das Wasserglas,

schräg darüber die Weingläser.

Der Brotteller steht links neben dem Gedeck, das Buttermesser rechts platzieren.

Das Dessertbesteck liegt über den Teller.

Der Löffelgriff zeigt nach rechts, der Gabelgriff nach links.

Man fängt immer von außen an.

Vorspeise, Hauptgericht, der Suppenlöffel liegt ganz rechts.

Die Servietten kommen links neben das Besteck .

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ritter der Tafelrunde

Bild 1: Man führt immer das Besteck zum Mund, nicht umgekehrt.

Bild 2 : So hält man das Besteck, man schneidet immer vor der Gabel ab.

Bild 3 : Man möchte noch etwas nachnehmen.

Bild 4 : Es hat geschmeckt und man ist satt.

Bild 5 : Das Weinglas wird am Stiel angefasst.

Bild 6 : Bitte  nicht die Serviette auf den Teller legen, wenn man fertig ist. Sondern daneben.

Ganz wichtig: Mann oder Frau spricht nicht mit vollen Mund.

                             Bitte, keine Ellbogen auf den Tisch.

Stil und Benehmen

Stil und Benehmen im Privatleben

 

Einladungen zu Festen,Geburtstage und Party

Man möchte nicht wirklich dorthin, was tun:

Innerhalb der angegeben Frist absagen, am besten per Mail.

Sollte das nicht gehen,eine gute Ausrede parat haben, für Nachfragen.

Einladung annehmen,nicht den Fehler machen und fragen wer noch so kommt.

Was ziehe ich an???????????

Bei sehr formellen Festen ist meistens ein Dresscode vorgegeben.

Bei den Mottopartys sollte man mitmachen oder zu hause bleiben.

Zur Cocktailparty  paßt das klassische Schwarze,immer, wenn auch langweilig.

Es gibt auch sehr schöne Cocktailkleider in bunt, einfarbig und kurz  für den kleinen Geldbeutel.

Nie in lang kommen.

Die Männer können auch eine dunkle Jeans tragen, aber Jackett muss sein.

Bei einer Smoking- Veranstaltung, wird selstverständlich Smoking getragen.

Die Damen können hier zwischen einen festlichen Abendkleid oder Hosenanzug wählen.

In größeren Städten gibt es Verleiher.

Wenn man als Paar geht, sollte man sich abstimmen.

Bei Hochzeiten trägt nur die Braut weiß!!!

Wenn Sie zum Essen eingeladen sind, mit Menüfolge ,bitte pünktlich sein.

Zeit lassen kann man sich bei Festen, wo man weiß das es Häppchen, oder gar nichts zu Essen gibt.

Da herrscht sowieso ein reges kommen und gehen.

 

 

Mehrere Einladungen an einen Tag,

Sie möchten auf allen Hochzeiten tanzen,bitte sagen sie nichts zu Ihren Gastgebern, das wäre sehr unhöflich.

Falls Sie sich verabschieden müssen,sollten Sie eine gute Ausrede parat haben.

Bei größeren Veranstaltungen, tun sie als müssten Sie telefonieren oder aufs WC.

Das Sie nicht wiederkommen fällt dort meistens keinen auf.

 

Höfflichkeit

Kritik an dem Essen,Getränke, Musik oder Deko sollten sie an diesen Abend nicht üben.

Fällt nicht immer leicht, macht das Leben aber einfacher.Und sonst einfach merken und beim nächsten Mal absagen.

Jemand knappert Ihnen ein Ohr ab!!

Um die Unterhaltung zu beenden

1. tun Sie so, als ob Sie dort hinten jemand begrüßen müssen.

2. den Weg zur Bar vorschlagen, und Ihn auf denselben verlieren.

3. wenn ein guter Bekannter mit ist, Augenkontakt aufnehmen, und sich von Ihn erlösen lassen.

                                                                    

Ein guter Gesprächspartner,

ist ein guter Zuhörer, fragt nach, hält Augenkontakt.

Suchen Sie nicht während der Unterhaltung den Raum nach anderen Leuten ab.

 

Daneben benommen!!!!!!!!!!

JA!!!!!!!!!! sie müssen sich am nächsten Tag entschuldigen.

Aber knapp, also nicht ins Detail gehen, das kann alles nur noch schlimmer machen.

 

Der Restaurantbesuch

Schlechtes Essen,die Beschwerde in einen angemessenen Ton an die Bedienung geben.

Das Gericht NICHT aufessen.

Wenn alles nicht hilft, den Restaurantleiter kommen lassen.

Wenn die Bedienung gut war, trotzdem Trinkgeld geben.

In der Öffentlichkeit bitte keine Zahnstocher benutzen, auch wenn sie auf den Tisch stehen.

Sondern sich auf die Toilette zurückziehen.

 

Endlich Urlaub

In diesen lernen sie nette Leute kennen, die laden sie zu sich nach hause ein.

Wenn die Begegnung nur kurz war, nicht hinfahren.

Sollten Sie sich aber rege austauschen,durch E-Mail u.s.w.,dann sollten sie diesen Spruch beherzigen:

Mit Besuch ist es, wie mit Fisch, nach 3 Tagen fängt er an zu stinken.

Also rechtzeitig die Koffer packen,das erhält die Freundschaft.

Falls die Hütte des Gastgebers mehr Platz bietet, nicht zu sehr wie zu hause fühlen.

Keine, nein keine Kritik an den Wohnstil üben, sie sind zu Besuch und sollen nicht einziehen.

 

Die Sache mit dem Geld

Auch guten Freunden und Lebenspartnern verleiht man GELD nur gegen QUITTUNG.

Dann gibt es nach AUS, SCHLUß und VORBEI auch keinen Ärger.

Haben sie REICHE  Freunde,dann machen sie es nicht permanent zum Thema.

Sonst ist die Freundschaft auch nichts wert.

Sie wollen Ihren Freunden auch mal was gutes tun,es kommt nicht drauf an, wie teuer eine Sache ist.

Die Idee muß gut sein.

Einfach auch mal Angebote nutzen.

 

Stil und Benehmen in der Geschäftswelt

 

Begrüßung und Vorstellung

Der rangniedrigere Mitarbeiter beginnt, den ranghöheren vorzustellen.

Es gibt keine Bevorzugung des weiblichen Geschlechts.

Business ist Business

Der Doktortitel  oder das Adelsprädikat gehören selbstverständlich zum Namen.

 

Das Sie und Du

Heirbei kommt es auf die Unternehmungsstruktur an.

Das Sie schafft Distanz, das Du kann man nur schwer zurück nehmen.

Der Ranghöhere sollte immer das Du anbieten.

Wenn Sie das Du auf einer Betriebsfeier angeboten bekommen, sollten Sie das nicht zu ernst nehmen.

 

Privatangelegenheiten

Diese sollten keinen zu intimen Einblick in Ihr Privatleben geben.

Sonst in kleineren Rahmen wohldosiert, in manchen Betrieben wird die soziale Kompetenz auch gerne überprüft.

 Bitte keine private Internetnutzung oder Telefongespräche.

 

Beziehungen unter Kollegen

Immer, JA, immer die Grenzen einhalten.

Denken Sie immer daran, wenn es schief gehen sollte, muß man trotzdem miteinander arbeiten.

Gegen einen charmanten Flirt ist nichts zu sagen, aber es darf nicht zur Belästigung führen.

Sprechen Sie das Objekt Ihrer Begierde lieber außerhalb der Firma an.

NEIN, auch nicht auf Betriebsfesten.

 

Was ziehe ich an?

Es gilt sich jeweils den Stil des Hauses anzupassen.

Allgemein gilt: die Kleidung oder Frisur sollte nicht so auffällig sein.Da diese von Thema ablenkt.

Für die Damen: keine kurzen Röcke, keine offenherzigen Ausschnitte.

Für die Herren: Bitte das Hemd zuknöpfen.Sonst siehe oben.

 

Besprechungen oder Versammlungen im Betrieb

 

Zu spät kommen

Kein aufheben machen, hinsetzen

am Ende der Versammlung, einen guten Kollegen um eine Zusammenfassung bitten.

 

Handy, Notebook oder Blackberry

Anlassen, nein das wäre unhöflich, auf stummen Alarm stellen.

Falls es um Leben oder Tod geht, jemanden Ihres Vertauens bescheid sagen.

Der kann Sie ja aus der Besprechung rausholen.

 

Ablauf von Besprechungen

Eröffnen macht es immer der, der sie einberufen hat.

Sind Sie besser informiert als Ihr Vorgesetzter, beweisen Sie das nicht vor versammlter Mannschaft, grober Fehler.

Immer das vieraugen Gespräch suchen.

Wenn Vorschläge unausgereift sind, beweisen Sie Ihre gute Kinderstube.

Anderen Kollegen nicht über den Mund fahren, nicht ungeduldig werden und bloß nicht schreien.

Lieber sollten Sie sachliche Argumente vorbringen.

 

Neue Projekte vorschlagen

Klar sollte Ihnen sein " der Chef hat immer recht, denn er ist der Chef".

Versuchen Sie erstmal das neue Projekt in einer kleinen Runde vorzustellen.

Um Mitstreiter zu gewinnen, dann machen Sie ein Termin beim Chef.         Viel Glück

 

Tabus während der Besprechung

Essen Sie nicht während der Besprechung, NEIN auch kein Kaugummi.

Falls diese länger dauert, nimmt man meistens einen gemeinsamen Imbiß ein.

Die Getränke stehen meistens bereit.

 

Wo empfange ich Geschäftspartner

Ihr Büro ist aufgeräumt? Es liegen keine persönlichen Gegenstände rum?

Es sind keine Essensreste unter den Aktenordnern?

Sie haben sich nicht für eine übertriebene Deko entschieden?

Dann ist das Büro genau der richtige Ort, es schafft persönliche Atmosphäre.

Sonst ab in den Konferenzraum.

 

Das Kommunikationsnetz

Das Handy

Der Klingelton sollte für jeden erträglich sein.

Welche Marke ???????

Leute mit Stil haben kein Handy zum herumprahlen. Es ist kein Statussymbol.

Wie Karl Lagerfeld schon sagte" es ist was fürs Personal"

 

Wo kann oder darf ich es benutzen?

Selbstverständlich können Sie es überall benutzen.

ABER, jetzt kommst

es kann auch zu Belästigung führen z. B.

im Bus und Bahn, in Geschäften,in Lokalen, im Kino oder Theater , bei Veranstaltungen u.s.w.

Meistens sind Ihre Gespräche für andere Personen nicht wirklich interessant.

Falls es sich nicht vermeiden lässt: ziehen Sie sich zurück, sprechen Sie leise und fassen sich kurz.

 

Nummer unterdrücken oder wegdrücken!!!!!!!!!

Warum sollten Sie die Nummer unterdrücken?

Wovor haben Sie Angst? Es ist UNHÖFLICH

Genauso wie jemanden wegdrücken, wozu gibt es die Mailbox.

Die kann man später abhören, und sich  dann melden.

Melden sollte sich Mann oder Frau auf alle Fälle.

 

Filmen und Fotografieren mit den Handy

Das ist leider heute nicht mehr wegzudenken.

Darauf sollten Sie achten:

Bei einen Unglücksfall: ERST HELFEN,nicht die Ersthelfer behindern.

Es wäre schön wenn sich mehr Leute dran halten würden.

 

Der Selfiwahnsinn, wo bleibt da das Vergüngen.

Vieleicht sollte man die Veranstaltung einfach genießen.

Fotos machen für die Versicherung ist ja ok und auch praktisch.

 

SMS

SMS sind kurz und knapp, aber nicht respektlos und nachlässig.

Bei Abkürzungen und Zeichen ist zu beachten, dass der Empfänger sie auch versteht.

Sie brauchen auch keine formelle Anrede.

 

Was Sie nicht über SMS mitteilen sollten sind:

Einladungen, Absagen oder Liebesaus.

Mit Freunden oder Kollegen sich kurz verabreden oder abzusagen ist ok.

Persönliche Angelegenheiten nie über SMS versuchen zu klären.

 

E- Mail

Wenn der Kollege  nebenan sitzt,besteht kein Grund mit E- Mail zu kommunizieren.

Ein Gespräch ist immer effizienter und persönlicher.

Nie die Betreffzeile vergessen. Je konkreter umso besser. " Hallo erstmal " ist wenig hilfreich.

Eine freundliche Anrede und den Gruß am Ende nicht vergessen.

Der schnelle digitale Austausch, sollte Sie nicht dazu verleiten, jeden, wirklich jeden Gedanken mitzuteilen.

Am Ende die Nachricht nochmal durchlesen, dann abschicken.

 

Achtung

Keine Mail im Affekt schreiben

Keine Beleidigungen.

Keine flapsigen Bemerkungen.

Hier gilt es das Sprichwort wörtlich zu nehnen:   WER SCHREIBT,DER BLEIBT.

 

Sammelmails

Da können Sie es sich aussuchen , ob es lustig oder peinlich wird.

Diese Mails können schnell in falsche Hände gelangen.

Also volle Konzentration bei den Verteileradressen.

 

Die Werbung

Trotz der Werbeflut auf unseren Computern, sollte man die Mails

von Freunden und Geschäftspartnern in kurzer Zeit beantworten.

 

Für Handy und Co gilt, machen Sie sich nicht zum Sklaven Ihrer Geräte.

Setzen Sie sich selber ein Zeitfenster, wann Sie Ihre Nachrichten kontrollieren.

 

 

AUßER SIE MÜSSEN DIE WELT RETTEN!!!!!!!!!!

 

Geschäftsessen

Falls das Essen angereicht wird, fängt man erst an : wenn alle sitzen und auch einen Teller vor sich haben.

 

Bitte nicht in den Stuhl lümmeln.

Die Ellbogen gehören auch nicht auf den Tisch.

Nicht mit vollen Mund sprechen.

 

Achtung: die Herren sollten Ihre Krawatte nicht über die Schulter werfen.Am besten am Hemd festklemmen.

Die Sache mit den  Jackett, ja ,ja, ich weiß, aber egal bei welchen Temperturen sollte es beim Essen anbleiben.

Ein Tip: Sie schwitzen schnell, ein Ersatzhemd mitnehmen.

 

Die Serviette immer auf den Schoß legen. sonst zusammengelegt auf die rechte Seite legen.

Es gibt Sachen die man mit der  Hand essen kann.

Hier sollten dann aber Wasserschälchen oder Erfrichungstücher bereit liegen.

 

Niemals dürfen Sie Suppenreste aus der Suppentasse trinken.

 

Sie dürfen so häufig zum Buffet gehen wie Sie wollen.

Achten Sie darauf den Teller nicht zu voll zu machen.

Speisen nicht am Buffet probieren.Dasselbe gilt auch für Getränke, die dort bereit stehen.

 

 

Nicht zu viel Alkohol trinken, nichts ist schlimmer als der Kontrollverlust.

 

Bei der Konversation sollten Sie  nur über allgemeine Themen sprechen.

Vorsicht ist geboten bei Politik und persönlichen Ansichten.

 

Die Rechnung begleicht immer der, der eingeladen hat.

Falls es sich um eine private Feier handelt, vorher absprechen,

z.b. das man die Rechnung durch die Personenzahl teilt.

 

 

 

 QUELLEN: PARK AVENUE

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

OH, DU SINNLICHE

 

 DIE MUSIKINSTRUMENTE DES GRAUENS!

Jedes Jahr zu Weihnachten nötigen die Eltern ihre Kinder,

zum Instrument zu greifen.

Musizieren und singen unter den Tannenbaum.

Wählen Sie kurze Lieder aus.

Mit der Musik ist es wie mit vielen Dingen:

Was man in einem Jahr nicht gelernt hat, wird auch

unter den Tannenbaum nicht gelingen.

Da können Sie nur auf den Zufall hoffen.  So what

 

 

Ein Baum brennt, ein Baum brennt!

Sicherheitsratschläge gibt die Ortsansässige Feuerwehr.

Ja, brennen, sollen die Gestecke, Kränze und Tannenbäume, aber kontrolliert.

Wenn Sie kein elektrisches Licht verwenden wollen, achten Sie darauf, die Kerzen nie unbeobachtet brennen lassen.

Beim Weihnachtsbaum, einen Eimer Wasser in greifbarer Nähe hinstellen.

Falls es doch brennen sollte:

Wenn der Entstehungsbrand nicht beim allerersten Versuch gelöscht werden kann:

Raum verlassen-  Tür schließen-  Notruf wählen

Diese Anweisung können Sie auch bei einem Familienstreit beherzigen.

 

 

Das Gotteshaus zu Weihnachten

Kälte, Husten, lärmende Kinder, überforderte Eltern.

Da plötzlich zu Weihnachten hunderte von Menschen die Nähe zu Gott suchen, wird jede Menge Staub aufgewirbelt.

Sonst herrscht hier ja meistens gähnende Leere.

Also Nervenstärke beweisen.

Die Lesebrille und das Geld für den Klingelbeutel nicht vergessen.

 

 

 

 

 


GESCHENKE  -  die hohe Kunst der Kommunikation

Am besten sind Wunschzettel,

oder hören Sie ihren Lieben das ganze Jahr gut zu.

So ersparen Sie sich die Tränen Ihrer Königskinder

und enttäuschte Gesichter der Verwanden.

Das falsche Geschenk, ist ein Zeugnis Ihres Versagens.

Die Königskinder klemmen sich an den Geschenk die Finger,

und schreien so laut, das Oma und Opa das Hörgerät ausschalten müssen!

Wenn keine Gefahr im Verzug ist, lenken Sie sie mit anderen Geschenken ab.

Der Schmerz geht am besten weg, wenn man nicht mehr daran denkt.



Lieber guter Weihnachtsmann

Aus Erfahrung kann ich Ihnen sagen, falls Sie es selber übernehmen

wollen, die Königskinder merken es.

Ein Weihnachtsmann kann man über eine Agentur buchen.

Oder es stellt sich jemand aus der Nachbarschaft oder Bekanntenkreis zur Verfügung.

Sie können Ihren Kind auch die Wahrheit sagen!!!!

Es gibt keinen Weihnachtsmann.

Bitte vorher gute Argumente zurecht legen. Damit es nicht zu hart wird für die KLEINEN.








 

 

Familiengefühl

 

 

Sie wollen ein friedliches Fest,

dann reden Sie so wenig wie möglich.

 

 

Am besten gar nicht,oder mit dem Hund.

Nein, Sie müssen zu Weihnachten keinen

Streit schlichten,

der schon länger dauert, es bringt nichts.

 

Falls es bei Ihnen ein geselliges Fest ist,

mit viel Alkohol,

nehmen Sie nichts persönlich, was nach den 5 Getränk gesagt wird.

Vermeiden Sie Themen über:

Politik, Wirtschaft, nicht anwesenden Personen, alte Freundinnen von ---, wenn die Neue dabei ist.

Beurteilung über das Essen und Deko, die Erziehung der Königskinder

und vermeiden Sie auf alle Fälle Ironie, versteht nicht jeder.

 

Das Weihnachtssternehotel

Wir sind mit der ganzen Familie in die Französischen Alpen gefahren.

Eine Hütte  und die Skiausrüstung gemietet.

Es ist eine sehr gute Gastronomie im Ort, sie haben auch über die Feiertage geöffnet.

Eine SUPER Schwimmbad gibt es dort auch.

Die Bewohner waren alle nett und aufgeschlossen zu uns Fremden.

Also genießen Sie die weiße Magie von MONETIER- LES- BAINS .

 

Sie bleiben im Land

JAGDHAUS WALDFRIEDEN             Info: www. waldfrieden.com

Bietet Festtagsmenüs und Übernachtungen an.

Ich habe uns schon im Oktober angemeldet, aber vieleicht haben Sie ja noch GLÜCK.

Einer sagt ja immer ab, ich sag nur Familie!!!

 

 KEINE LUST AUF DAS FEST     die Fluchtmöglichkeiten für den 24.12 - 26.12    

Ob Sie in die Berge fahren wollen, in die Karibik, nach München, Hannover, Husum oder Sylt.

Sie kommen um Weihnachten nicht rum.

Machen Sie mit, dann sind die 3 Tage auch schnell vorbei.

 

 

 

 

 

MONETIER- LES-BAINS